Schuldnerberater als letzte Option baue deine Schulden jetzt ab

Laut dem aktuellen SchuldnerAtlas aus dem Jahr 2019 in Deutschland, sind ca. 6,9 Millionen Deutsche mit Schulden belastet. Die Überschulladungsquote liegt bei ca. 10 Prozent. Damit du dir den Weg zum Schuldnerberater noch ersparen kannst, solltest du deine Finanzen endlich in den Griff nehmen und dir ein Ziel setzten.

Dieses Ziel sollte sein, dass du schnellstmöglich deine Schulden abbaust, nie wieder Schulden machst und dir einen Notfallfonds aufbaust, damit du in einem Notfall nicht wieder neue Schulden aufnehmen musst.

Schulden haben viele Leute, bei einigen ist es das übertriebene Konsumverhalten, bei anderen ist, dass sie sich mit einem Kredit übernommen haben. Wiederum andere haben so hohe Schulden, dass sie schon gar nicht mehr ihre Rechnungen öffnen. Doch der Schuldenabbau kann gelingen, wenn man seine Finanzen in den Griff bekommen möchte und anfängt seine Ausgaben und Einnahmen besser zu überprüfen. Dies gelingt dir am besten mit einem Haushaltsbuch in Excel.

Schulden entstehen immer dann, wenn deine Einnahmen geringer sind als deine Ausgaben. Heute ist es jedoch so, dass Ratenzahlungsangebote, Nullprozent Finanzierungen und Abschlussprämien einen dazu verlocken sollen und deine Kauflust steigern sollen, um Verträge abzuschließen. Wenn du hier nicht aufpasst, steckst du schneller in der Schuldenfalle als dir lieb ist. Ist der Schuldenberg noch nicht so hoch, kannst du diese Schulden Stück für Stück abtragen.

Masterplan zum Schulden abbauen

Du solltest nicht nur diesen Beitrag lesen, sondern dir dieses Buch „In 12 einfachen Schritten endlich Schuldenfrei“ als Leselektüre besorgen. Denn es hilft dir ungemein. Du wirst nicht nur deine Schulden abbauen, sondern auch den ersten Schritt in dich selbst Investieren, den das ist das größte Investment, das du je tätigen kannst

„Finanzielle Bildung“

Jetzt bei Amazon kaufen*
  1. Bestandsaufnahme: Zu Beginn solltest du zu aller erst eine Bestandsaufnahme machen. Du musst zu aller erst einen Überblick über deine finanzielle Situation bekommen, am besten öffnest du alle Rechnungen, falls du sie ungeöffnet hast. Schau bei wem du über all Schulden hast, z.B. auf dem Konto oder anderen privat Personen
  2. Haushaltsbuch: Fange an ein Haushaltsbuch zu führen, hier kannst du deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben eintragen und du bekommst ein besseres Verständnis über dein Geld.
  3. Einnahmen-Ausgaben: Langfristig baust du deine Schulden ab in dem du deine Ausgaben senken tust, das kannst du sehr gut in deinem Haushaltsbuch nachvollziehen, wo du zu viel ausgibst. Als Faustregel gilt, das du 20 Prozent deiner Einnahmen für die Schuldentilgung aufwenden solltest. Zahle deine Rechnungen fristgerecht zurück und beginne die offenen Rechnungen zu begleichen.
  4. Was zuerst zahlen: Zahle immer erst deine Hauslasten, wie Miete, Strom, sowie deine Kreditraten und andere Gläubiger. Du solltest deine Schulden direkt zum Monatsanfang bezahlen, bestenfalls stellst du dir dafür einen Dauerauftrag ein. Hier findest du noch nützliche Spartipps für den Alltag
  5. Mehr Einkommen: Erhöhe deine Einkommen, frag deinen Chef nach einer Gehaltserhöhung, biete ihm an mehr Überstunden zu leisten oder suche dir einen Nebenjob auf 450 € Basis um dein Einkommen zu erhöhen. Nutze dieses Geld, um deine Schulden zu begleichen, fange mit den kleinsten Summen an und arbeite die zu den größten Schuldenberg.
  6. Gnadenlos Schulden abbauen: Falls am Ende des Monats noch etwas Geld übrig bleibt, dann nutze es, um deine weiteren Schulden zu begleichen, um deine Kredite frühzeitiger zu tilgen, oder fange an zu sparen.
  7. Mit Disziplin zum Vermögen: All diese Schritte bedeuten viel Durchhaltevermögen und eiserne Disziplin, doch wenn du all diese Schritte beherzigst, wirst du deine Schulden relativ schnell loswerden. Wenn du all diese Dinge beherzigst, wirst du nicht nur einen besseren Umgang mit deinem Geld haben, sondern wenn deine Schulden beglichen sind, kannst du dir ein Vermögen aufbauen.
Schulden abbauen
Schulden abbauen

Ausgaben senken und damit auch schneller Schulden senken

Um deine Schulden schneller abzahlen zu können, solltest du auch deine monatlichen Ausgaben senken. Hinterfrage genau, welche Verträge oder Abos du doppelt hast oder wirklich noch brauchst. Hier findest du 52 Spartipps für den Alltag.

  1. Kaufverhalten ändern: Du kannst viel Geld sparen, wenn du dein Kaufverhalten änderst. Du musst nicht zu den teuren Supermärkten gehen, die Discounter bieten heutzutage genauso gute Qualität. Achte beim Einkaufen auf Bück und Streckware und kaufe die Eigenmarken, diese sind meist viel günstiger. Bevor du einkaufen gehst, solltest du dir immer einen Einkaufszettel schreiben und im besten Fall kaufst du gleich für die ganze Woche ein.
  2. Strom- und Gasanbieter: Prüfe deine Verträge bei deinem Stromanbieter und Gastarife, hier lassen sich auch ganz schnell hunderte von Euro sparen. Du solltest auch deine KFZ-Versicherung prüfen, ob es noch günstiger geht. Nutze am besten Vergleichsportale wie Verivox
  3. Verträge und Abos: Du solltest auch Handyverträge und DSL-Verträge prüfen, ob es günstigere Anbieter gibt, stell dir auch die Frage, ob jede Person zu seinem Handy auch sein eigenes Tablet benötigt! Hast du Zeitschriften Abos oder nutzt du dein Fitness-Studio, kündige es, wenn du es nicht benutzt.
  4. Lebe nicht über deine Verhältnisse: Du solltest aufhören über deine Verhältnisse zu leben, mache nicht auf Pump neue Schulden. Oft wird mit Sofortkrediten und Zahlungspausen gelockt. Kaufe nur das, was du dir leisten kannst. Am besten du baust dir dafür einen Notfallpuffer auf.
  5. Dispokredit umschulden: Überziehst du gelegentlich dein Dispo, oder bist schon einige Zeit im Dispo? Dann solltest du darüber nachdenken, diese Schulden in einen Ratenkredit umzuschulden. So sparst du dir die überteuerten Dispozinsen. Manchmal macht es sogar Sinn für all seine verstreuten Schulden einen günstigen Ratenkredit aufzunehmen, um all seine Schulden mit ein Schlag zu begleichen, um dann diesen Kredit schnellstmöglich abzubezahlen.

>> Hier zum Finanz- und Vergleichsportal <<

Ab wann ist die Schuldnerberatung sinnvoll

Wenn du merkst, dass du mit deiner Situation überfordert bist, ergibt es Sinn einen Schuldnerberater aufzusuchen. Es ist dabei auch ziemlich egal an welchem Punkt du stehst, du merkst das du den Überblick verloren hast, deine Forderungen nicht mehr nachkommst oder bereits total Überschuldet bist. Je weiter deine Situation fortgeschritten ist es ratsamer die Schuldnerberatung aufzusuchen, dabei spielt es auch eine Rolle wie hoch du verschuldet bist.

Der Ablauf der Schuldnerberatung

Der Ablauf der Schuldnerberatung sieht so aus:

  1. Du suchst dir einen Schuldnerberater in deiner Nähe und machst einen Termin aus
  2. Zur Vorbereitung des ersten Gespräches sammelst du alle Unterlagen zusammen
  3. Beim Erstgespräch bei der Schuldnerberatung geht zu aller erst um die Analyse deine Situation
  4. Danach geht es in die Phase der Schuldenregulierung, in dieser Phase geht es darum den besten Weg für dich aus den Schulden zu finden. Hier werden unter Umständen auch Gespräch mit den Gläubigern vereinbart, um sinnvolle Maßnahmen in Angriff zu nehmen
  5. Fall es keine andere Lösung für deine Situation geben, wird dich dein Schuldnerberater auch bei der Beantragung der Privatinsolvenz unterstützen.
  6. Du solltest deinen Schuldnerberater zu jeder Zeit unterstützen und es ist auch sehr viel davon abhängig was du selber dafür tust, dein Schuldnerberater kann dich immer nur unterstützen, denke daran, es sind deine Schulden, nicht seine.

Kosten der Schuldnerberatung

Leider ist die Schuldnerberatung an sich nicht kostenlos und auch hier für fallen Kosten an. Doch es sind Profis, die jeden Tag nichts anderes machen.

Wer Hartz 4 oder Sozialhilfe bezieht, Geringverdiener ist oder am Existenzminimum lebt, kann einen sogenannten Beratungshilfeschein beim örtlichen Amtsgericht beantragen. Dann werden die Kosten über das zuständige Gericht abgerechnet.

In einer seriösen Schuldnerberatung wird im Vorfeld geklärt, ob und wie die Kosten für die Beratung am besten abgezahlt werden können. Eine Lösung wäre zum Beispiel eine Ratenzahlung.


Sei deinen Gläubigern offen und ehrlich gegenüber

Am besten ist es, du versetzt dich einmal in die Situation deiner Gläubiger, wenn du an ihrer Stelle wärst, was würdest du dir dann wünschen? Ich denke du wärst froh, wenn dir der Schuldner Offenheit und Ehrlichkeit entgegenbringen würde. Also informiere deine Gläubiger frühzeitig über deine Situation der Schulden, denn keiner wünscht sich ein plötzlich böses Erwachen.

Also spiele soweit möglich mit offenen Karten und informiere deine Gläubiger, je früher du darauf hinweist, desto einfacher wird sich eine Lösung finden lassen.

Nimm deine Mahnungen ernst

Wenn du Mahnungen von deinen Gläubigern nach Hause bekommst und weißt du kannst diese nicht begleichen, dann informiere deinen Gläubiger. Lasse sie auf keinen Fall einfach liegen. Wenn du mit deinen Gläubigern im Kontakt bist, stelle dich gut mit Ihnen, so lassen sich später vielleicht bessere Kompromisse finden. Also zögere nicht und reagiere sofort und binde bestenfalls deinen Schuldnerberater mit ein.

Umschuldung auf Sinnhaftigkeit prüfen

Manchmal kann es sinnvoll sein, seine Schulden zu einem Kredit zu bündeln, dies nennt man Umschuldung. In diesem Fall löst man alte Schulden ab und nimmt einen großen Kredit dafür auf.

Das Ziel dabei sollte sein, hoch verzinste Schulden loszuwerden oder aber auch um mit etwas Geld bessere Kompromisse mit seinen Gläubigern auszuhandeln. Oftmals nimmt ein Gläubiger lieber 800 €, als den eigentlichen 1000 € um schnell sein Geld zurückzubekommen. Hierbei würde dich natürlich auch dein Schuldnerberater mit unterstützen.

Ein wichtiger Punkt dabei ist, Umschuldung ist keine Lösung, es kann aber in bestimmten Fällen die Situation ein wenig verbessern.


Finanzen in den Griff bekommen

Familien Finanzen im Griff

Möchtest du deine Finanzen in den Griff bekommen?

„Mit diesen 8 Schritten bekommst du deine Finanzen in den Griff“

Sichere dir dein kostenloses E-Book

Girokonto-Vergleich

Der Beitrag Schuldnerberater als letzte Option baue deine Schulden jetzt ab erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.