Wie bekommst du einen Minikredit

Ein Minikredit ist einfach zu bekommen

Die Aufnahme eines Minikredits ist sehr einfach. Aber Vorsicht: Viele Anbieter von Minikrediten verschweigen Ihnen einige Dinge und Sie bekommen schnell eine Absage, obwohl eine Auszahlung möglich gewesen wäre! Dank dieses Leitfadens wissen Sie, was Sie vermeiden sollten.

Egal, wo Sie einen Minikredit beantragen wollen: Wir sagen Ihnen, worauf es wirklich ankommt und was Sie im Falle einer Ablehnung tun können. Damit Sie die Tipps auch umsetzen können und alles verstehen, sollten Sie den Rest aufmerksam lesen. Die drei wichtigsten Punkte sind immer…

  • Ihre eigene Kreditwürdigkeit
  • Ihr Einkommen
  • Budgetberechnung (das wissen nur wenige, ist aber extrem wichtig)

Was bedeutet das genau, was müssen Sie sonst noch beachten und was tun Sie, wenn Sie eine oder mehrere der Voraussetzungen nicht erfüllen können?

Keine Sorge, auch das werden wir erklären. Lassen Sie uns also Schritt für Schritt vorgehen. Zunächst klären wir, was die einzelnen Punkte bedeuten. Und dann erfahren Sie genau, wie Sie sie optimieren können: In weniger als 5 Minuten wissen Sie alles, was Sie wissen müssen, um einen Minikredit zu bekommen: Los geht’s!

Ihre Bonität – was bedeutet das?

Wenn Sie sich ein wenig Zeit nehmen, um einen Minikredit zu beantragen, stoßen Sie oft auf die Forderung nach einer „guten“ oder sogar „durchschnittlichen“ Bonität – Wikipedia. Was ist damit gemeint: „gute Kreditwürdigkeit“? Seien wir ehrlich: Auch wir verwenden diese Formulierung in unseren Anforderungen.

Im Grunde will der Kreditgeber natürlich davon ausgehen, dass das ausgezahlte Darlehen auch zurückgezahlt wird. Aber woher weiß der Kreditgeber das? Kann er nicht in die Zukunft sehen? Doch, das stimmt! Aber man kann in die Vergangenheit schauen.

Dazu benötigt die kreditgebende Bank einen Blick auf das Zahlungsverhalten des Antragstellers (also von Ihnen). Dies wird von einer Kreditauskunftei durchgeführt. In vielen (aber nicht allen) Fällen ist das die vielgepriesene SCHUFA-Auskunft. Eigentlich müsste es Kreditauskunft heißen, denn die SCHUFA Holding AG ist nur eine von vielen Auskunfteien.

Die Bonitätsauskunft ist eine Auflistung relevanter gespeicherter Vorfälle. Zum Beispiel eine Meldung eines Inkassobüros, dass eine Forderung nicht bezahlt wurde. Neben vielen anderen Dingen wird hier z.B. eine Privatinsolvenz auftauchen und für die Bank sichtbar sein. Gleichzeitig übermittelt die Auskunftei einen von ihr errechneten Score-Wert. Dieser Wert beschreibt die Wahrscheinlichkeit, dass der Kredit ohne Probleme zurückgezahlt werden kann. Anhand dieses Wertes und der individuellen Merkmale entscheidet die Bank, ob und zu welchen Konditionen ein Kredit vergeben werden kann.

Die Bonität ist also die Kreditwürdigkeit, die Ihnen der Kreditgeber aufgrund Ihres Zahlungsverhaltens zugesteht. Was eine „gute“ Bonität ausmacht, hängt nicht nur von Ihrem eigenen Zahlungsverhalten ab. Wichtig ist auch, was die Bank für „gut“ hält.

Die Kreditwürdigkeit ist der ausschlaggebende Faktor: Minikredit billig, teuer oder gar nicht

Bei der Beantragung eines Kredits holt die Bank nun die oben erwähnte Kreditauskunft ein, um sich ein Bild von der Sicherheit der Kreditrückzahlung zu machen.

Wenn es in der Vergangenheit keine Probleme gab, wird die Bank wahrscheinlich einen Minikredit gewähren. Bei leichten Rückzahlungsproblemen (Sie haben vielleicht schon einmal den Begriff „durchschnittliche Kreditwürdigkeit“ gehört) wird die Bank den Kredit wahrscheinlich ablehnen oder nur einen teureren Kredit gewähren können. Und wenn Sie sich zum Beispiel in der Privatinsolvenz befinden, wird die Bank dies sicherlich als unzureichende Bonität ansehen und keinen Kredit bewilligen.

Zum Glück gibt es auf dem deutschen Markt viele Anbieter, die ganz unterschiedliche Bonitäten akzeptieren. So ist es auch möglich, einen Kredit mit mittlerer oder niedriger Bonität oder sogar „ohne SCHUFA“ zu bekommen, auch wenn er oft etwas teurer ist.

Die genauen Anforderungen sind von Bank zu Bank unterschiedlich und Kreditvermittler wie CashCape haben keinen Einfluss auf diese spezifischen Kriterien. Auf dieser Seite erfahren Sie, was Sie sonst noch tun können, wenn Ihr Antrag auf einen Minikredit von einem Anbieter abgelehnt wird.

Ihr eigenes Einkommen

Die meisten Kreditanbieter verlangen einen Gehaltsnachweis. Es gibt aber auch einige Anbieter, die für den Minikredit keinen Einkommensnachweis verlangen. Der Grund dafür ist, dass der Kreditgeber eine gewisse Sicherheit haben möchte, dass die monatlichen Raten des Kredits zurückgezahlt werden können.

Mit dem Einkommensnachweis kann die Bank belegen, dass zum Zeitpunkt des Kreditvertragsabschlusses ein Arbeitsverhältnis besteht. In den meisten Fällen müssen Sie dazu Formulare ausfüllen, Ihre letzten Gehaltsabrechnungen oder sogar Ihren Arbeitsvertrag kopieren oder einscannen.

Je mehr Gehalt Sie monatlich zur Verfügung haben, desto höher kann natürlich auch der Kreditbetrag ausfallen. Das ist eine gute Nachricht, wenn Sie einen Minikredit aufnehmen möchten. Denn die Kreditsummen sind in der Regel gering, so dass ein hohes Gehalt in der Regel nicht erforderlich ist.

WICHTIG! Die Budgetberechnung

Dies ist einer der wichtigsten Punkte bei jedem Kreditantrag, aber nur wenige wissen es. Dabei ist es ganz einfach: Haben Sie schon einmal ausgerechnet, wie viel Geld Sie im Monat verdienen, wie viel davon Sie normalerweise ausgeben und was Ihnen am Ende übrig bleibt?

Es spielt keine Rolle, ob Sie das schon einmal getan haben: Die Bank wird genau diese einfache Berechnung durchführen. Natürlich kann niemand bis auf den Pfennig genau wissen, was Sie ausgeben. Wenn Sie einen Kredit beantragen, müssen Sie in der Regel eine Reihe von Fragen beantworten. Zum Beispiel über Ihren Familienstand, Ihre Kinder und Ihre Fahrzeuge. Anhand dieser Daten wird die Bank allgemeine Annahmen treffen und berechnen, ob das Geld für eine Ratenzahlung ausreicht.

Deshalb ist dieser Punkt fast so wichtig wie die Höhe Ihres Einkommens. Bleibt (nach der Berechnung der Bank) nichts mehr übrig, um den Kredit zu tilgen? Dann spielt es keine Rolle, wie viel Sie jeden Monat verdienen. Eine seriöse Bank wird den Kredit nicht bewilligen.

Wie dieses Budget berechnet wird, hängt von der jeweiligen Bank ab. Auch in diesem Fall sind die Anforderungen für einen Minikredit wegen des geringeren Betrags in der Regel weniger streng.

Weitere Voraussetzungen für einen Minikredit

Wenn Sie die drei oben genannten Punkte bereits erfüllen, sollte Ihrem erfolgreichen Minikreditantrag nichts mehr im Wege stehen. Sollten Sie eine oder zwei der Voraussetzungen nicht erfüllen, können Sie mit unseren Tipps die Wahrscheinlichkeit einer sofortigen Bewilligung deutlich erhöhen. Natürlich gibt es neben diesen drei wichtigen Bedingungen noch weitere Voraussetzungen für einen Minikredit, doch sind diese in der Regel besser bekannt und leichter zu verstehen. Unabhängig vom Anbieter sind diese Voraussetzungen immer die gleichen:

  • Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um den Kreditvertrag für Ihren Minikredit zu unterschreiben.
  • Sie müssen einen Wohnsitz in Deutschland haben und dort gemeldet sein.
  • Sie benötigen gültige Ausweispapiere, damit der Kreditgeber Ihre Identität feststellen kann. Um Sie vor Betrug zu schützen, will die Bank natürlich sicherstellen, dass der Minikredit auch wirklich von der Person beantragt wird, an die er ausgezahlt wird.
  • Um einen elektronischen Kontoauszug erstellen zu können, benötigen Sie lediglich ein Girokonto bei einer deutschen Bank oder Sparkasse. Das Konto muss über einen Zugang zum Onlinebanking verfügen.

Diese Voraussetzungen müssen inzwischen fast überall erfüllt sein, um einen Minikredit mit Sofortauszahlung zu erhalten. Außerdem sollten Sie die spezifischen Anforderungen des Anbieters, für den Sie sich entscheiden, genau lesen, damit Sie das Geld auch tatsächlich erhalten.

Spezifische Anforderungen für einen Minikredit

Jetzt kennen Sie die wichtigsten Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, um eine gute Chance auf einen Kleinkredit zu haben. Allerdings gibt es viele Anbieter und jeder hat seine eigenen Kriterien. In der Regel sollte es jedoch ausreichen, wenn Sie sich auf die bisher genannten Anforderungen konzentrieren. Wenn es mit dem Mikrokredit nicht auf Anhieb klappt, lohnt es sich trotzdem, einen Blick auf die Anforderungen des Anbieters zu werfen.

Schreibe einen Kommentar