Chainlink kaufen - LINK kaufen Prognose

Chainlink (LINK) kaufen 2022 – Anleitung, Chainlink Prognose & Kurs

Chainlink (LINK) befindet sich auf der Überholspur. Es lohnt sich, Chainlink zu kaufen, vor allem bei den derzeit niedrigen Preisen. Die Frage ist, wo die Investition am besten getätigt wird. Im Jahr 2021 gibt es eine Reihe von Kryptowährungsplattformen, die unterschiedliche Preismodelle und Möglichkeiten für Investitionen in Kryptowährungen anbieten – als Anfänger kann man hier leicht den Überblick verlieren.

Deshalb erfährst du im folgenden Artikel alles, was du über Chainlink wissen musst – worauf du bei der Wahl des richtigen Brokers oder der richtigen Börse achten solltest, wie du Chainlink günstig kaufen kannst und worauf du sonst noch achten solltest. Diese und andere Fragen werden in unserem Chainlink-Leitfaden kurz und bündig beantwortet.

Chainlink ist ein dezentrales Netzwerk von Oracle, das die Tokenisierung vorantreibt und es Systemen auf der Blockchain ermöglicht, mit anderen Systemen außerhalb der Blockchain zu kommunizieren. Gerade im Bereich der Tokenisierung werden wir in Zukunft ein starkes Wachstum sehen, was Chainlink als noch recht junges Start-up zu einem attraktiven Investment macht.

Mit einem Wert von knapp 11,79 € hat Chainlink Anfang 2022 ein enormes Wachstumspotenzial, das den meisten anderen Kryptowährungen um einiges voraus ist. Experten schätzen sogar, dass Chainlink in den nächsten Jahren die 100-Dollar-Grenze überschreiten wird und sogar das Potenzial hat, weiter zu wachsen.

Der LINK-Token ist der native Token des Chainlink-Ökosystems. Sie dient der Steuerung des Anreizsystems auf der Plattform. Node-Betreiber stellen ihre Datenquellen, APIs oder andere Eingaben als Orakel für Smart Contracts zur Verfügung und können diese durch den Erhalt von LINK-Tokens monetarisieren – vorausgesetzt, eine Smart-Contract-Anfrage wurde erfolgreich beantwortet.

Contract-Ersteller oder Smart Contracts selbst benötigen hingegen ein Guthaben an LINK-Token, um eine geringe Nutzungsgebühr für die Nutzung der Orakel oder des Chainlink-Netzwerks zu zahlen. Je mehr LINK-Tokens ein Knotenbetreiber besitzt oder verwendet, desto mehr wird er für die erfolgreiche Bearbeitung einer Anfrage belohnt. Der Besitz von LINK-Token durch Node-Betreiber ist auch für das Netzwerk wünschenswert, da weniger LINK-Token im Umlauf sind und daher ihr Preis steigt.

aktuelle Chainlink Kurs / LINK Kurs

Wenn du dich entschieden hast, Chainlink zu kaufen, stehen nur wenige einfache Schritte zwischen dir und deinem ersten LINK Token. Um Chainlink kaufen zu können, benötigst du zunächst ein Konto bei einem Kryptowährungsbroker oder einer Börse.

Anleitung: Chainlink kaufen bei einem Kryptobroker

Bei dem Anbieter Bitvavo ist es möglich, die noch junge Kryptowährung zu kaufen. Bitvavo hat sich in der Kryptowelt im europäischen Markt einen Namen gemacht und vergrößert Monat für Monat das Portfolio an handelbaren Kryptowährungen (bisher knapp über 150.). Die Plattform ist eine Kryptowährungsplattform, die die Vorteile einer regulierten Handelsplattform mit einem umfassenden und einfachen Staking-Service verbindet. Die Plattform bietet eine klare und transparente Kostenstruktur und ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Trader geeignet. Wir haben die Plattform genau unter die Lupe genommen.

Zunächst ist die richtige Wahl der Handelsplattform wichtig, um Chainlink kaufen und handeln zu können. Nachdem du die richtige Handelsplattform oder Börse ausgewählt hast, kannst du sofort mit dem Handel beginnen und ein Konto eröffnen. Anschließend musst du dein Konto noch verifizieren.

Du kannst nun nach deiner ersten Einzahlung mit dem Handel von Kryptowährungen auf der jeweiligen Plattform beginnen.

Möchtest du mehr über ein Krypto Konto erfahren?

Schritt 1: Investieren in Chainlink mit einem Krypto-Broker

Viele fragen sich zunächst, wo sie am besten Chainlink Token kaufen sollten. Schließlich scheint die Auswahl an verschiedenen Handelsplätzen unüberschaubar zu sein. Gleichzeitig will man unbedingt von der Preisentwicklung des Chainlink profitieren.

Vor allem Anfängern wird empfohlen, einen Kryptowährungsbroker wie Bitvavo zu nutzen, um Chainlink zu kaufen, da dies am Anfang sehr einfach ist.

Mit einem Kryptowährungsbroker kannst du schnell, sicher und einfach an der Performance von LINK partizipieren. Ein Kryptowährungsbroker ist hierfür die beste Wahl.

Zum Bitvavo Erfahrungsbericht & Test

Schritt 2: Registrierung

Um Chainlink kaufen zu können, musst du dich zunächst bei dem Anbieter Bitvavo registrieren. Mit einem Klick auf den unten stehenden Button gelangst du direkt zum Anbieter und zur Registrierung.

Wie du auf dem Screenshot unten sehen kannst, musst du einen Benutzernamen erstellen, deine E-Mail-Adresse eingeben und ein sicheres Passwort wählen. Danach fügst du deine Handynummer hinzu, überprüfe die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen und klicke auf die Schaltfläche “Jetzt handeln”.

VeChain-auf-Bitvavo

Schritt 3: Verifizierung

Bevor du jedoch Chainlink Token direkt kaufen kannst, musst du dich verifizieren. Dazu musst du unter Einstellungen deine Handynummer und E-Mail-Adresse bestätigen und einige Fragen zu deiner Handelserfahrung beantworten. Ein Identitäts- und Adressnachweis ist ebenfalls erforderlich. Bei Bitvavo brauchst du nur deinen Personalausweis oder Pass abfotografieren, um dich zu verifizieren, die den Registrierungsprozess stark vereinfacht. Der Verifizierungsprozess ist aufgrund von Anti-Geldwäsche-Gesetzen mittlerweile Standard für fast alle regulierten Kryptobörsen.

VeChain kaufen Verifizierung-auf-BItvavo

Schritt 4: Einzahlung

Nach dem Verifizierungsprozess kannst du direkt zur Einzahlung übergehen. Um Geld auf das Bitvavo Konto einzuzahlen, klickst du auf die Schaltfläche “Geld einzahlen”. Daraufhin öffnet sich ein neues Pop-up-Fenster, in dem du erstens den Betrag angeben und zweitens die Zahlungsmethode auswählen kannst (siehe Screenshot unten).

Nachdem du dich für eine Zahlungsmethode entschieden hast, klickst du auf die Schaltfläche “Weiter”. Dadurch wirst du zu dem jeweiligen Zahlungsanbieter weitergeleitet und kannst deine Einzahlung bestätigen.

Schritt 5: Chainlink Token (LINK) kaufen

Sobald deine Einzahlung nun auf Bitvavo verfügbar ist, kannst du Chainlink kaufen. Du kannst entweder über die Suchleiste nach LINK suchen oder bei den aufgelisteten Coins suchen. Am einfachsten ist es, wenn du “LINK” direkt in die Suchleiste eingibst, dann wirst du zur folgenden Marktübersicht weitergeleitet.

Chainlink kaufen - LINK kaufen

aktuelle Chainlink Kurs / LINK Kurs

Seit seinem Auftauchen in der Kryptowährungsszene hat Chainlink auf den Kryptowährungsmärkten Wellen geschlagen und die Aufmerksamkeit von DeFi-Unternehmen, Kryptowährungsinvestoren, Blockchains und großen Tech- und Finanzunternehmen wie Google und SWIFT auf sich gezogen. Die Technologie von Chainlink soll eine der größten Herausforderungen bei der praktischen Umsetzung Smart Contracts lösen: die Verbindung von Blockchains mit realen Daten – wie Preisen oder Lieferbestätigungen – durch die sogenannte Orakel-Blockchain-Konnektivität. Wenn Chainlink dazu in der Lage ist, kann es den Markt für dezentralisierte Anwendungen (dApps) ankurbeln.

Die Geschichte von Chainlink begann mit einem Whitepaper, das 2017 von Steve Ellis, Ari Juels und Sergey Nazarov veröffentlicht wurde. Darin skizzierten die Autoren ihre Vision eines dezentralen Orakelnetzwerks. Dieses Orakelnetzwerk soll eine der größten Herausforderungen bei der praktischen Anwendung von Smart Contracts lösen: die Unfähigkeit der Blockchain, zuverlässige Informationen aus der realen Welt zu erhalten.

Um die Bedeutung dieser Blockchain-Konnektivität zu verdeutlichen, stelle dir einen digitalen Vermögenswert vor, der an den Preis eines realen Vermögenswerts wie Gold gekoppelt ist. Die Blockchain-Technologie kann die Verlässlichkeit und Sicherheit des digitalen Vertrags gewährleisten, aber damit er für den Verbraucher wirklich wertvoll ist, braucht er einen verlässlichen Input von “außen”, in diesem Fall den Preis des zugrunde liegenden Vermögenswerts, wie etwa den Goldpreis.

Auch bei der Kreditvergabe oder – Aufnahme benötigt ein Smart Contracts relevante Preiseingaben, um den Wert der Sicherheiten zu bestimmen. Wenn jemand 100 DAI (ca. $100) mit 1 ETH an Sicherheiten (derzeit ca. $400) leiht, muss das Protokoll in der Lage sein, den Wert der Sicherheiten kontinuierlich zu überwachen. Bei den meisten Kreditplattformen würden die Sicherheiten verwertet werden, um die IAD-Schulden zu begleichen, sobald der ETH-Preis unter 150 US-Dollar fällt. Daher ist ein zuverlässiges Orakel für diesen Preis von größter Bedeutung für die Stabilität des Systems.

Die Architektur von Chainlink besteht aus On-Chain- und Off-Chain-Modulen, die miteinander verbunden und aufrüstbar sind, um sich flexibel an die sich entwickelnde Technologie anzupassen. Die Dezentralisierung wird dadurch erreicht, dass sowohl Daten aus mehreren Quellen abgerufen als auch mit mehreren Knoten verarbeitet werden. Die Orakel werden von einem Netz von Knotenpunkten verwaltet, deren Leistung und Ruf ständig überwacht werden. Chainlink-Orakel sind so konzipiert, dass sie eine Blockchain mit jeder externen Datenquelle oder API verbinden, z. B. mit Finanzmarktdaten oder Wetterberichten.

Die Chainlink-Technologie wird von dem Fintech-Unternehmen SmartContract Chainlink Ltd. verwaltet, dessen CEO Sergey Nazarov ist. Das Forschungsteam ist unter dem Namen Chainlink Labs zusammengeschlossen. Seit der Veröffentlichung des Whitepaper hat das Projekt mehrere wichtige Meilensteine erreicht. Im Jahr 2017 brachte der ICO von Chainlink 32 Millionen US-Dollar ein. Im Jahr 2019 wurde das Chainlink-Mainnet auf Ethereum gestartet. Seitdem wurde die Technologie so entwickelt, dass sie mit verschiedenen Blockchains funktioniert, denn “Chainlink ist blockchain-unabhängig”, wie es auf der Website des Unternehmens heißt. Außerdem wurden mehrere erfolgreiche Partnerschaften geschlossen, darunter mit Google, Tezos und Oasis Networks.

Chainlink-Orakel können von Smart Contracts für eine Vielzahl von Zwecken genutzt werden: von digitalen Wertpapieren bis hin zur Verwaltung von Lieferketten und Vermögenswerten. Ihr Hauptzweck ist es, zuverlässige Daten aus On-Chain- und Off-Chain-Quellen für den schnell wachsenden dApps-Markt bereitzustellen. Solche Daten können Marktpreisinformationen, Finanzdaten, Daten von IoT-Geräten usw. umfassen. Chainlink hofft auch, die Verbindung zwischen Blockchains und Zahlungssystemen wie SWIFT oder PayPal zu erleichtern.

Zu den fortschrittlichsten Funktionen von Chainlink gehören derzeit aggregierte Preisinformationen für Kryptowährungen und Fiat-Währungen. Zur Erstellung von Preisfeeds zieht Chainlink externe Datenanbieter wie zentrale und dezentrale Börsen an. Die Chainlink-Knoten aggregieren dann die Daten der externen Anbieter, um eine fälschungssichere Preisaktualisierung zu erstellen.

Schließlich können diese Preisdaten von jedem Smart Contracts verwendet werden, der Zugang dazu hat. Auf diese Weise kann Chainlink sowohl Datenanbieter (die ihre Daten verkaufen können) als auch Datenkonsumenten wie DeFi-Unternehmen (die die Daten für Smart Contracts nutzen können) bedienen. Synthetix beispielsweise nutzt Chainlink zur Preisermittlung auf seiner Derivateplattform und AAVE (Plattform für Kreditvergabe und -aufnahme), um den Gesamtwert der Sicherheiten zu garantieren.

Neben der Bereitstellung von Daten für den schnell wachsenden DeFi-Markt arbeitet Chainlink auch mit einer Reihe von großen Technologie- und Finanzakteuren zusammen, die ihre Dienstleistungen auf die Kryptowährungsmärkte ausweiten möchten. So arbeitet Chainlink beispielsweise gemeinsam mit SWIFT an einem großen Projekt zum Aufbau einer Infrastruktur, die bestehende Banksysteme und Smart Contracts miteinander verbindet. Im Jahr 2019 kündigte Google an, Chainlink-Knoten in Cloud-/Blockchain-Anwendungen zu verwenden, die mit Ethereum und Google Cloud erstellt wurden.

Der native Token von Chainlink – LINK – wird seit 2017 gehandelt und hat im zweiten Quartal 2020 ein deutliches Wachstum verzeichnet. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist sie die Nummer 5 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung (mit über 5 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung).

Möchtest du mehr über die Tipps und Tricks von LINK erfahren, bevor du Chainlink kaufst? Kein Problem. Ob du Chainlink offline, anonym oder mit PayPal kaufst: Hier haben wir alle wichtigen Informationen für dich zusammengefasst.

Kommen wir gleich zur Sache: Du kannst Chainlink nicht offline bei einem regulierten Anbieter kaufen. Während andere Kryptowährungen, wie z. B. Bitcoin, an physischen Automaten erworben werden können, ist dies bei Chainlink nicht der Fall. Allerdings werben einige Anbieter auf vielen Internetportalen für den Offline-Kauf von Chainlink. Dabei handelt es sich jedoch meist um Fälschungen und dubiose Angebote.

Unsere Empfehlung: Informiere dich vor dem Kauf gut über den Anbieter, den du wählst. Wir empfehlen dir, nur mit LINK von einem regulierten Anbieter zu arbeiten.

Gleiches gilt für anonyme Chainlinks, die bei keinem regulierten Anbieter möglich sind. Auch hier wirst du immer wieder auf unseriöse Werbung stoßen. Wir raten Anlegern dringend davon ab, bei solchen Anbietern zu kaufen. Denn regulierte und seriöse Makler sind gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten ihrer Kunden zu erheben. Dies dient sowohl dem Schutz des Anlegers, des Maklers als auch des Unternehmens.

Anleger können Chainlink mit PayPal bei verschiedenen Brokern kaufen. PayPal wird von den meisten Anlegern als Zahlungsmethode sehr geschätzt, da sie bereits über ein Konto verfügen, die Zahlungen in kürzester Zeit abgewickelt werden und häufig auch ein Käuferschutz besteht. Ob du Chainlink mit PayPal kaufen kannst, hängt jedoch von deinem Broker oder deiner Kryptowährungsbörse ab. Mit eToro ist es zum Besipiel möglich in Chainlink zu investieren und mit CFD’s zu handeln.

aktuelle Chainlink Kurs / LINK Kurs

Chainlink kaufen mit PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung und mehr

Chainlink (LINK) ist an mehreren Börsen und Handelsplattformen notiert, so dass Interessenten eine breite Palette von Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung steht. Es besteht auch die Möglichkeit den Kauf von Chainlink als CFD auf eToro durchzuführen. eToro bietet die gängigsten Zahlungsmöglichkeiten an:

Kreditkarte

  • Sofortige Verfügbarkeit

  • Teilweise hohe Gebühren

SOFORT Überweisung

  • Im Gegensatz zur Banküberweisung ist der Betrag sofort auf dem Handelskonto verfügbar.

Banküberweisung

  • Beliebteste Methode

  • Meistens kostenlos

  • Es dauert etwa 4 Arbeitstage, bis der Betrag für den Handel verfügbar ist.

Nach der ersten Einzahlung ist es auch möglich, mit Neteller und Skrill bei eToro einzukaufen. eToro erlaubt derzeit auch die Einzahlungen über PayPal. Aufgrund des Käuferschutzes und der hohen PayPal-Gebühren ist diese Zahlungsmethode nur bei sehr wenigen Anbietern wie eToro möglich.

Chainlink kaufen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Chainlink ist an einigen Handelsplätzen wie Bitvavo oder auf eToro für den physischen Währungshandel und den CFD-Handel verfügbar. Der Kauf und Verkauf von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus ist in wenigen einfachen Schritten möglich. In der gesamten D-A-CH-Region gibt es keine Einschränkungen für Chainlink.

Die Frage, ob es sich lohnt, in Chainlink zu investieren, lässt sich nicht allgemein beantworten. Vielmehr sollte die Investitionsentscheidung auf der Grundlage der eigenen Analyse des Anlegers getroffen werden.

Chainlink ist jedoch eine interessante Lösung, die es ermöglicht, die klassische IT-Welt mit der Blockchain zu verbinden. Darüber hinaus helfen Oracles bei der sicheren Bereitstellung von Daten. Anschließend können die Daten auf dem LINK im Smart Contract verwendet werden, um über ein Oracle zurück exportiert zu werden.

Vor allem Partnerschaften haben einen großen Einfluss auf den Erfolg der Lösung. Seit dem letzten Jahr konnte Chainlink jedoch zahlreiche vielversprechende Partnerschaften schließen, zu denen in Zukunft noch weitere hinzukommen könnten.

Da sich die Lösung stark von der Konkurrenz unterscheidet, kann man auch sagen, dass Chainlink einen Burggraben hat. Infolgedessen müssen die Endkunden unweigerlich zu dem Dienst zurückkehren, um Daten zu importieren.

Darüber hinaus gilt Chainlink als einer der Wachstumstreiber des DeFi-Marktes. Zahlreiche dApps nutzen derzeit den dezentralen Preisfeed von LINK. Wenn DeFi in den kommenden Jahren in einem vergleichbaren Tempo wächst, könnte diese Entwicklung auch einen positiven Einfluss auf LINK haben. Wer auf dem DeFi-Markt wettet, kommt um LINK nicht herum.

Aus Sicht der Experten ist auch die Flexibilität von Chainlink zu begrüßen. Obwohl LINK der proprietäre Token des Protokolls ist, haben die Entwickler es so entwickelt, dass auch andere Daten dorthin migriert werden können.

In den letzten Monaten und Wochen haben uns mehrere Leser gefragt, ob es sich noch lohnt, in Chainlink zu investieren.

Grundsätzlich sprechen die fundamentalen Fakten für eine Investition in dieses aufstrebende Blockchain-Protokoll. Wir empfehlen jedoch jedem Anleger, eine genaue und detaillierte Analyse der aktuellen Situation vorzunehmen. Ein wichtiger Erfolgsfaktor für die kommenden Jahre soll die Gewinnung neuer Kooperationspartner sein. Das Interesse von SWIFT und Google zeigt jedoch bereits, dass das Produkt hervorragend ist.

Sollten sich jedoch Wettbewerber mit einer besseren Lösung etablieren, könnte sich dies auch negativ auf das zukünftige Wachstum von Chainlink auswirken. Die aktuellen Prognosen von Chainlink zeigen jedoch, dass diese Kryptowährung in den kommenden Jahren wachsen dürfte.

Denn mit dem Protokoll gehen die Entwickler die drei grundlegenden Probleme der Blockchain-Technologie – Skalierbarkeit, Interoperabilität und Sicherheit – an und lösen sie aus der Perspektive externer Anwendungen.

Insbesondere Langfristanleger können von LINK profitieren. Das derzeitige Limit von einer Milliarde Münzen ist noch lange nicht ausgeschöpft, so dass auch das Problem eines schnellen Preisverfalls besteht. Darüber hinaus ist der Handel mit Kryptowährungen mit einem hohen Risiko verbunden. Schließlich ist der Markt sehr volatil und Anleger können immer Verluste erleiden. Wir sind jedoch positiv gestimmt und glauben, dass LINK in den kommenden Jahren gute Renditen erzielen wird. Das Potenzial von Chainlink ist enorm.

Der Kauf von Kettengliedern ist es wert! Wir hoffen, dass dieser Artikel potenziellen Investoren einen kurzen Überblick über Chainlink gegeben hat. Wo sollten Sie Chainlink kaufen? Der Kauf von Coins an der Kryptowährungsbörse empfiehlt sich nur für den Anlegertyp, der die Blockchain intensiver kennenlernen möchte.

aktuelle Chainlink Kurs / LINK Kurs

Was ist Chainlink?

Chainlink ist eine Ethereum-basierte Lösung zur Orakelverifizierung. Diese Orakel ermöglichen den Import externer Informationen in eine Blockchain und damit die Nutzung von Smart Contracts.

Was macht Chainlink?

Das Blockchain-Protokoll von Chainlink importiert externe Daten, wie Echtzeitkurse oder Wetterdaten, über Orakel in die Blockchain. In diesem Fall werden die Daten zur Erfüllung vordefinierter Smart Contracts verwendet. Die Nutzer erhalten Belohnungen für die Nutzung des Netzes.

Chainlink was ist das?

Chainlink ist eine Ethereum-basierte Orakel-Verifikationslösung. Diese Orakel ermöglichen es, externe Informationen in eine Blockchain zu importieren und so die Verwendung von Smart Contracts zu ermöglichen.

Wie viel Chainlink gibt es?

Die Blockchain-Verbindung hat eine natürliche Grenze von 1.000.000.000.000 LINK. Folglich ist es nicht möglich, dass sich mehr Token auf der Blockchain befinden. Derzeit sind mehr als 400.000.000 LINK im Umlauf.

Wie kann man Chainlink kaufen?

Chainlink lässt sich entweder bei Kryptobörsen wie Bitvavo oder bei Brokern wie eToro kaufen.

Von Finanzportal News

Mit Finanzportal News möchte der Gründer Stefan Scheel eine neue und einfach zu bedienende Finanzblogroll anbieten. Hier ist es nicht nur möglich die neusten Beiträge der besten Finanzblogs zu lesen, sondern es besteht auch die Möglichkeit nach relevanten Themen zu Filtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.