Dogecoin Hype

Der Dogecoin ist eine Kryptowährung, die dadurch bekannt wurde, das sie einen lustigen Comic-Hund als Logo besitzt. Dabei startete die Kryptowährung eigentlich als Scherz, wofür der abgebildete Hund Ausdruck sein sollte. Der Entwickler Billy Markus argumentierte, dass eine Comic-Münze anstelle von Bitcoin eine größere Chance haben würde die Akzeptanz der breiten Gesellschaft zu erlangen.

Zwar kann der Dogecoin bei weitem noch nicht mit Wert des Bitcoins mithalten, jedoch ist die Marktkapitalisierung des Dogecoins mittlerweile von mehr als 1 Milliarde US-Dollar Anfang Januar auf über 47 Milliarden US-Dollar angestiegen.

Mittlerweile haben auch die Online Casinos nachgezogen und den Dogecoin als Bezahlungsmittel eingeführt. Über die Dogecoin Casinos im Test erfahren Sie, welche die besten sind. Der Dogecoin ist mittlerweile breit akzeptiert bei den Kennern der Kryptoszene und sein Aufstieg wird auch in der nächsten Zeit nicht aufhören.

Was genau ist der Dogecoin?

Der Dogecoin wurde ursprünglich als Meme Währung bezeichnet, da es sich um eine zuerst spaßige Idee handelte und der Dogecoin zudem eine Open-Source Kryptowährung ist, die auf einer Abwandlung des Litecoin-Codes basiert. Der Name lässt sich daher auch vom abgebildeten Hund herleiten, der aus einem Meme stammt und nun das Gesicht des Dogecoins ist. Der Hauptunterschied zwischen Dogecoin und anderen Kryptowährungen wie zum Beispiel des Bitcoins, besteht darin, dass sich der Dogecoin eher inflationär als deflationär verhält.

Das bedeutet, dass die Anzahl an Dogecoins, die geschürft werden können, unbegrenzt ist. Genau darin ist auch der relativ niedrige Preis des Dogecoins begründet, denn es wurden bereits sehr viele geschürft. Im Vergleich zum Bitcoin wurden eine viel größere Anzahl an Münzen geschürft, sodass der preis auch in Zukunft nicht allzu hoch steigen sollte.

Außerdem können Miner immer mehr Dogecoins schürfen und den Preis so weiter drücken. Beim Bitcoin liegt die maximale Anzahl an existierenden Coins bei 21 Millionen, weswegen der Preis immer weiter steigt und auch kein Ende zu erwarten ist.

Dogecoin Hype
Dogecoin Hype

Warum ist der Dogecoin so beliebt?

Ein Teil des Hypes von Dogecoin ist alleine im Symbol, dem Comic-Hund, begründet. Der Dogecoin steht für eine lustige Idee eine eigene Kryptowährung auf den Markt zu bringen. Dies wird von den Fans des Dogecoins geschätzt und deswegen sind auch so viele Menschen am Dogecoin interessiert. Alleine die Entstehungsgeschichte zieht also viele Menschen an, die dann den Dogecoin kaufen.

Die Idee, die bei der Entstehung des Dogecoin, sinngebend war, zahlt sich nun aus. Es sind vor allem Menschen, die noch nie zuvor investiert oder gar eine Kryptowährung gekauft haben. Die Idee dahinter, dass es nur eine lustige Variante des Litecoins ist scheint also viele Menschen auf das Thema aufmerksam gemacht zu haben. Auch die Anhängerschaft des Dogecoins ist sehr aktiv, so gibt es eine riesige Fanbase auf Reddit, wo jeden Tag neue lustige Memes aber auch Diskussionen über das virtuelle Geld stattfinden.

Prominente Unterstützung für den Dogecoin

Der Dogecoin hat sehr viele prominente Unterstützer, die für Aufmerksamkeit sorgen und das virtuelle Geld immer beliebter machen. So sind Promis wie Mark Cuban, Gene Simmons, Mia Khalifa und Snoop Dogg bereits treue Fans des neuen Kryptogeldes.

Dadurch, dass diese prominenten US-Amerikaner den Dogecoin unterstützen, hat er noch viel mehr Anhänger unter den normalen Menschen bekommen. Die Promis posten ihre Käufe von Dogecoins und zeigen den Menschen, wieviel Spaß es macht, in Kryptowährungen zu investieren. Genau aus diesem Grund kommen nun auch Menschen zu Kryptowährungen, die normalerweise nichts mit der Finanzwelt zu tun haben.

Ein starkes Argument für den Dogecoin ist der niedrige Einstiegspreis. Bereits mit wenigen US-Dollar kann man einen Dogecoin erwerben und dann selbst versuchen am Kryptomarkt teilzunehmen. So kommen Menschen, die eigentlich nichts mit Kursen und Aktien zu tun haben, zum Kryptomarkt und begeistern sich für den Dogecoin. Es gibt viele Gründe, in Dogecoin zu investieren und die prominente Unterstützung wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass der Dogecoin so beliebt bleibt wie er jetzt ist.

Die Community wird immer größer

Der wahre Wert von Dogecoin liegt demnach nicht in der Währung selbst, sondern in der starken und lebendigen Gemeinschaft, die sich rund um den Dogecoin gebildet hat. Der Dogecoin erfüllt seine ursprüngliche Aufgabe mit Bravour, denn er wurde entwickelt, um eine freundliche, zugänglichere Form zu den Kryptowährungen zu schaffen, sodass auch Menschen zu Kryptogeld kommen, die eigentlich nichts damit zu tun haben.

Heutzutage ist eine der häufigsten Anwendungen für Dogecoin das Geben von Trinkgeld. Doch das Trinkgeld bezieht sich mehr auf das Internet, wo Centbeträge in Form von Dogecoins als Trinkgeld genutzt werden. Dieses Trinkgeld erhalten dann andere Nutzer, die einen Beitrag zur Community geleistet haben und dafür mit einem kleinen Trinkgeld belohnt werden.

Was in Zukunft eventuell zum Problem werden könnte ist die Technologie hinter dem Coin, die seit über fünf Jahren nicht mehr aktualisiert oder weiterentwickelt wurde. Wer interessiert an Kryptowährungen ist und bisher nicht die Chance oder das Geld hatte, aktiv zu investieren, für den ist der Dogecoin der ideale Einstieg in die Welt der Kryptowährungen.

Von Finanzportal News

Mit Finanzportal News möchte der Gründer Stefan Scheel eine neue und einfach zu bedienende Finanzblogroll anbieten. Hier ist es nicht nur möglich die neusten Beiträge der besten Finanzblogs zu lesen, sondern es besteht auch die Möglichkeit nach relevanten Themen zu Filtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.