Die Schuldenfalle und was kannst du dagegen tun

Familien Finanzen im Griff
Familien Finanzen im Griff – Es wird Zeit deine Finanzen aufzupeppen!

SchuldenfalleLesedauer 4 Minuten

Die Schuldenfalle und was du 2021 dagegen tun kannst

Die Schuldenfalle kann durch viele einzelne Posten wie die Raten für das Auto, Versicherungen, die Miete aber auch aus dem Konsum heraus, Neuanschaffungen wie ein neuer Fernseher oder Laptop entstehen. Aber auch Monatsbeiträge, wie das Fitnessstudio, Abos und Verträge können einen in die Schuldenfalle locken. Verbindlichkeiten wie diese können zusammengerechnet eine hohe Summe betragen. Meist sind es alles kleinere Summen, wo man sich nicht soviel Gedanken dazu macht, doch wenn es mal aus dem Ruder läuft, kann es dann ganz schnell in die Schuldenfalle gehen.

Gerade jetzt in der Coronakrise, wo Leute mit Kurzarbeitergeld Zuhause sitzen, oder noch schlimmer, ihren Job verlieren, der Partner einen verlässt oder man schwer erkrankt. In diesen Fällen ist es dann wirklich sehr schwer seine Verbindlichkeiten weiterhin nachzukommen. Wenn das so weit gekommen ist, dann spricht man von einer Überschuldung. Die meisten Betroffenen landen so in die Schuldenfalle und ein Ausweg scheint oft schwer möglich.

Wann spricht man von der Schuldenfalle?

Von der Überschuldung wird dann gesprochen, wenn der betroffene Schuldner seinen Zahlungen nicht mehr pünktlich nachkommen kann und die Summe der monatlichen Ausgaben höher ist als die der Einnahmen. Zusätzlich zu den Schulden kommen dann noch die Zinsen oder auch noch der Zinseszins, dass den Schuldenberg auch noch wachsen lässt. In diesem Fall ist der Schuldner dann in der sogenannten Schuldenfalle gefangen und kommt nur schwer wieder heraus.

Schuldnerberater als letzte Option baue deine Schulden jetzt ab

Viele mögen es jetzt nicht glauben, aber es trifft sehr oft auch Jugendliche, die den Umgang mit Geld noch nicht erlernt haben oder eben noch keine finanzielle Bildung haben. Laut den Schuldenatlas hat sich die Anzahl der verschuldeten Jugendlichen in den letzten 10 Jahren verdreifacht. Meist verfügen jungen Menschen über ein geringes Einkommen und haben dazu eher einen gesteigerten Drang nach Konsum die noch zusätzlich von Werbung angetrieben wird. Hier entwickelt sich dann schnell ein Teufelskreis, der dann letztendlich wieder in die Schuldenfalle führt.

Welche sind die häufigsten Schuldenfallen?

Es gibt viele verschiedene Situationen, die zu einer Überschuldung führen kann, doch meist führen viele einzelne zu einer Schuldenfalle, da die meisten keinen Überblick über ihre monatlichen Ausgaben haben. Mit einem Haushaltsbuch könnte man dieses Problem umgehen.

Schuldenfalle durch Kreditkarten Nutzung
Schuldenfalle durch Kreditkarten Nutzung
  • Handyverträge: Manche haben nicht nur ein oder zwei Handyverträge, sondern noch viele mehr. Nur um ein neues Smartphone erhalten zu können. Auch die Kosten der Verträge werden meist nicht überprüft.
  • Abos: Viele haben heutzutage viele Abos, sie haben SKY, Netflix und Amazon Prime, obwohl eines doch ausreichen sollte. Aber auch das Fitnessstudio oder viele einzelne Zeitschriften Abos können in der Masse zur Schuldenfalle führen.
  • Auto: Es ist doch heute so, das man ohne Probleme ganz günstig mit einer kleinen Rate sich ein Auto finanzieren kann und dabei muss es auch noch das größte und schönste Auto sein. Nur die Anschluss-Finanzierung wird dann meist vergessen und führt dann schnell zur Überschuldung. Aber auch das Leasing kann mit versteckten Kosten bei der Abgabe zur Schuldenfalle werden.
  • Kreditkarte: Mit der Kreditkarte, die man heute meist auch kostenlos mit dazu bekommt, werden die Besitzer häufig dazu verleitet mehr Geld auszugeben als sie sich erlauben können. So verliert man schnell den Überblick über seine Ausgaben.
  • Dispo: Viele nutzen den Dispo, um ein paar Tage zu überbrücken, doch wenn unverhofft mal etwas kaputtgeht, geht man Stück für Stück immer mehr ins Minus und schafft es durch die hohen Zinsen meist nicht mehr heraus.

Um diese teuren Fehler zu vermeiden, sollte man seine Ausgaben sowie Einnahmen genau analysieren, um der Schuldenfalle zu entgehen. Am besten hält man sich immer einen Notfallpuffer für schlechte Zeiten um unverhoffte Ausgaben ohne Probleme stemmen zu können.

In der Schuldenfalle gefangen, was können Betroffene tun?

Wenn du merkst, dass du in der Schuldenfalle gefangen bist, oder schon vorher merkst, dass du finanzielle Probleme bekommen könntest! Dann solltest du jetzt damit anfangen dein Schulden abzubauen. Es ist besonders wichtig sich einen Überblick über seine Ausgaben und Einnahmen zu verschaffen. Oft ist es so das Rechnungen nicht mehr geöffnet werden, das bringt aber nur noch mehr Probleme mit sich.

Schuldenfalle
Schuldenfalle

Eine Betroffene Person sollte sich die Ärmel hochkrempeln und sich seiner finanziellen Situation bewusst machen und anfangen die Dinge zu ändern. Damit die Schuldenfalle umgangen oder beendet werden kann. Manchmal hilft auch nur noch ein Schuldnerberater weiter, doch diese Personen sind Profis und wissen genau was sie tun. Doch wichtig ist, die betroffene Person muss jetzt anfangen seine Schulden loszuwerden.

Follow my blog with Bloglovin

Familien Finanzen im Griff

Möchtest du deine Finanzen in den Griff bekommen?

„Mit diesen 8 Schritten bekommst du deine Finanzen in den Griff“

Sichere dir dein kostenloses E-Book

Girokonto-Vergleich

Der Beitrag Die Schuldenfalle und was kannst du dagegen tun erschien zuerst auf Familien Finanzen im Griff.