Der große Strom-Vergleich: Wie viel kannst du sparen?

Der große Strom-Vergleich: Wie viel Geld kannst du sparen?

In Deutschland zahlen wir mit Abstand den höchsten durchschnittlichen Strompreis mit 30,48 Cent pro Kilowattstunde! Unsere Nachbarländer wie Spanien (22,37 Cent) und Italien (21,11 Cent) kommen dort wesentlich günstiger weg. Ganz Europa ist mit durchschnittlich 20,45 Cent noch billiger. Der deutsche Strompreis liegt somit 49 Prozent über dem EU-Durchschnitt. Das bedeutet auch: Deutschland bietet mit Abstand das höchste Sparpotenzial.

Wie hoch liegt das Sparpotenzial beim Strom?

Im Durchschnitt lassen sich bis zu 447€ beim Strom. Klar, es kommt darauf an, ob du ein Single-Haushalts bist oder eine große Familie hast. Eine Familie hat natürlich einen höheren Jahresverbrauch. Wenn du von circa 4.000 kWh Stromverbrauch ausgehst, dann kannst du über Vergleichsportale über 300 Euro sparen. Hinzu kommt noch ein Wechselbonus von 50 – 150 Euro.

Ein Single-Haushalt mit einem geringen Jahresverbrauch von circa 1500 kWh spart entsprechend weniger. Allerdings sind für Single auch bis zu 120 Euro Stromersparnis drin -plus Wechselbonus! Du merkst: Ein Stromwechsel lohnt sich!

Mit diesen 2 Optionen beim Strom sparen:

Du willst günstigere Strompreise? Dann hast du grundsätzlich 2 gute Möglichkeiten:

  1. Ein Vergleichsportal wie Stromauskunft.de oder unseren Vergleich.
  2. Ein Tarifaufpasser wie SwitchUp oder Wechselpilot

Unsere Erfahrungen zeigen, dass du bei einem Vergleichsportal ggf. günstigere Angebote finden kannst, bei einem Tarifaufpasser, allerdings einen höheren Komfort und mehr Sicherheit bekommst.

Tarifaufpasser oder Vergleichsportale?

In meinem Artikel “SwitchUp Erfahrungen: Wie spare ich beim Strom?” schauen wir uns die Unterschiede zwischen Tarifaufpassern und Vergleichsportalen nochmals genau an. Ich kann dir nur empfehlen einen Blick in den Artikel zu werfen oder deinen Stromanbieter über meinen Vergleich zu wechseln. Es wird sich definitiv finanziell für dich lohnen!

Die besten Stromanbieter: Der große Vergleich!

Mit diesem Vergleichstool kannst du einen guten und günstigen Anbieter finden. Du musst lediglich deinen Verbrauch angeben und kannst deinen aktuellen Anbieter auswählen. Dann wird dir angezeigt, wie viel Geld du einsparen kannst. Du wirst feststellen, dass die Ersparnis oftmals wirklich über 300 Euro liegt! Du solltest also schnellstmöglich den Anbieter wechseln.

FAQ zum Stromwechsel:

1. Muss ich Angst vor einem Stromausfall haben?

Immer wieder bekomme ich die Frage, ob der Strom bei einem Anbieterwechsel ausfallen kann. Das ist natürlich nicht der Fall. Sollte der Übergang nicht reibungslos funktionieren, wirst du weiterhin Strom haben! Du bekommst dann den Grundstrom, der lediglich etwas teuer ist. Solltest du diesen ein paar Tage beziehen, kostet es dich für die kurze Zeit vielleicht  2-3 Euro mehr im Wechselmonat. Du solltest dir hier definitiv keine Sorgen machen.

2. Wie lange dauert der Stromwechsel?

Ein Stromwechsel ist einfacher als du denkst. Du kannst den Wechsel innerhalb von 30 Minuten online durchführen. Bis du dann beim neuen Anbieter bist vergehen in der Regel 14 Tage. Der neue Anbieter übernimmt in der Regel die Kündigung beim alten Anbieter automatisch. Du bekommst dann ein Schreiben und müsst deine Stromzählernummer nochmals bestätigen.

3. Was sind die Schritte beim Stromanbieter-Wechsel?

Nochmal zusammengefasst: Du machst 4 Schritte beim Stromanbieterwechsel.

Schritt 1:

Zunächst vergleichst du deinen Stromanbieter über ein Wechseltool oder entscheidest dich für einen Wechselpiloten.

Schritt 2: 

Du schließt einen neuen Vertrag mit einem Anbieter ab. Du benötigst dafür deine Zählernummer und deinen bisherigen Stromverbrauch. Die Zählernummer findest du auf deinem Stromzähler.

Der neue Anbieter kümmert sich automatisch um die Kündigung deines alten Vertrages. Nach ein paar Tagen erhältst du ein Bestätigungsschreiben. Außerdem bekommst du ein Willkommensschreiben von einem neuen Anbieter.

Schritt 3: 

Du musst ein paar Tage abwarten und wirst eine Abschlussrechnung von deinem alten Anbieter erhalten. Vielleicht kommst du sogar etwas Geld vom alten Anbieter zurück. Einige Anbieter warten die 14-tägige Widerrufsfrist ab, deswegen kann es bis zu 2 Wochen dauern, bis du etwas hörst.

Schritt 4:

Tadaaa, fast geschafft. Dein neuer Anbieter wird dich nochmals anrufen und nach deinem Zählerstand fragen. Wie du siehst, ist der Stromanbieterwechsel wirklich einfach. Die meisten Menschen sind nur zu faul!

Stromanbieter bezeichnen ihre Kunden, die nie wechseln, übrigens als Schläfer. Die Kunden verschlafen die neuen Konditionen und besseren Angebote.

Sei kein Schläfer und wechsle deinen Stromtarif!

Du hast noch Fragen oder Kommentare? Dann schreibe doch ein Kommentar unter den Artikel.

Der Beitrag Der große Strom-Vergleich: Wie viel kannst du sparen? erschien zuerst auf Finhelp.