Es gibt durchaus Uhrzeiten, die sich besser und schlechter eignen, um Aktien zu kaufen. Gerade durch neuere Broker (Neobroker), welche auch außerbörslichen Handel zulassen, sollte man hier aufpassen und eine möglichst optimale Uhrzeit zum Kauf wählen – egal wie langfristig der Anlagehorizont ist. Damit kann man implizite Kosten beim Aktienkauf vermeiden. Implizite Kosten beim Aktienkauf vermeiden Es gilt unnötige Kosten zu vermeiden: 1. Börsenhandelszeiten nutzen Handelt man zu schlechten Urzeiten außerhalb der Handelszeiten der relevanten Börse, zahlt man unnötig hohe Kosten, da der Ankaufspreis (Brief-Kurs) relativ teurer als der Verkaufspreis (Geld-Kurs) ist. Diese Differenz nennt man Spread.Diese Spreads sind außerhalb…

Der Beitrag Zu welcher Uhrzeit man am besten Aktien kauft erschien zuerst auf Finanzen Weblog.

Ich habe mich lange Jahre kaum strategisch um meine Finanzen gekümmert. Seit gut 10 Jahren ist das anders. Ich lese, recherchiere, denke nach und investiere - mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Meine Gedanken, Strategien und Erfahrungen teile ich hier.
Finanzen Weblog
Lies auch das  ARERO vs. Bergfahrten als Benchmark und ETF Europa Verkauf wegen doppelten Investments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.